Licht und Schatten der gesetzlichen Geschlechterquote in Norwegen

Die Geschlechterquote für Verwaltungsräte in Norwegen wird immer wieder als positives Beispiel für eine „erfolgreiche“ Umsetzung von Geschlechter-Diversität in der Corporate Governance angeführt. Der vorliegende Beitrag liefert eine kritische Bestandsaufnahme.Der Beitrag gibt die persönliche Meinung des Autorenduos wieder. Beide danken Olav Ropstad aus Oslo sowie drei anonym bleibenden Referenzpersonen aus der norwegischen Wirtschaft für ihre vielfältigen Hinweise und Praxisberichte.