Der Einfluss der immateriellen Vermögenswerte auf die Eigenkapitalquote

Österreichische Unternehmen haben in den letzten Jahren, vor allem in Zentral- und Osteuropa, kräftig investiert und Unternehmen erworben. In Erwartung einer günstigen Wirtschaftsentwicklung und infolge des gegebenen Nachholbedarfs wurden hohe Preise gezahlt. Die internationalen Rechnungslegungsvorschriften sehen vor, dass bei der purchase price allocation stille Reserven aufgedeckt werden, das Eigenkapital entsprechend erhöht wird und ein Firmenwert sich aus dem Kaufpreis minus dem korrigierten...