Libro – Bilanzfälschung und Untreue

Das LG Wiener Neustadt hat André Rettberg im Jahr 2006 wegen Verschleierung seines privaten Vermögens zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren, davon acht Monate unbedingt, verurteilt (Verfahren André Rettberg I). Im zweiten Verfahren (Verfahren André Rettberg II) erhielt er nur mehr – wie der OGH jetzt entschieden hat – eine bedingte Strafe für Bilanzfälschung und Untreue. Ein mildes Urteil.