Wenn Stifter stiften gehen!

Eine Annäherung der Redewendung „stiften gehen“ ist „sich absetzen“, „verschwinden“, „flüchten“ oder „sich heimlich davonmachen“. Nun, das klingt alles nicht sehr ehrenhaft für einen Stifter, der vermeintlich sein Vermögen für einen guten Zweck in eine Stiftung eingebracht hat. Und zwar – und diese Betrachtung liegt der vorliegenden Arbeit zugrunde – in eine „Familienprivatstiftung“.