Keine KESt-Pflicht für die Erfüllung von Pflichtteilsansprüchen durch Privatstiftungen

Die Abgeltung von gerichtlich durchsetzbaren Pflichtteilsergänzungsansprüchen stellt nach Ansicht des VwGH insoweit keine der Kapitalertragsteuer unterliegende Zuwendung im Sinne des § 27 EStG dar, als sie in der gesetzlichen Verpflichtung der Privatstiftung zur Auszahlung der Pflichtteilsergänzungsansprüche wurzelt.