Die Privatstiftung des Künstlers F. W.

Ein Stiftungsvorstand, der bei einem offensichtlichen Interessenkonflikt nicht die Genehmigung des Gerichts einholt, handelt grob pflichtwidrig und ist auf Antrag – aber auch von Amts wegen – abzuberufen. Im vorliegenden Fall schrieb die Privatstiftung des verstorbenen Künstlers „F***** W*****“Die ausgefeilte Anonymisierungstechnik des Gerichts macht es unmöglich, diesen Künstler zu erkennen. Ferdinand Waldmüller kann man aber ausschließen, denke ich. Verluste, obwohl ihre Tochtergesellschaft...