Ausgaben eines Gesellschafter-Geschäftsführers bzw. AG‑Vorstands zugunsten der Körperschaft

Der UFS bejaht im vorliegenden Fall die Einlage von Aufwendungen des Gesellschafters in die Kapitalgesellschaft, die anlässlich mehrerer Reisen im Zusammenhang mit Verhandlungen über die Finanzierung der Gesellschaft entstanden sind. Die Reisekosten sind zwar nicht als Betriebsausgaben bei den Einkünften als Geschäftsführer abzugsfähig, aber als Erhöhung der Anschaffungskosten der Gesellschaftsanteile anzusehen.