Schadenersatzzahlung eines Anlageberaters ist keine Betriebsausgabe

Eine freiwillig erfolgte Schadenersatzzahlung eines Anlageberaters (an seine Schwester) wegen eines Kursverlusts, wobei die durch ihn empfohlenen Wertpapiere noch nicht verkauft wurden, ist nicht als Betriebsausgabe steuerlich abzugsfähig.