Keine Verlängerung der Pflichtversicherung durch Abgangsentschädigung

Wird im Zuge eines Arbeitsgerichtsverfahrens bei noch aufrechtem Dienstverhältnis ein Vergleich abgeschlossen, der dem Dienstnehmer als Gegenleistung für seine Zustimmung zur Beendigung des Dienstverhältnisses eine „freiwillige Abfertigung“ einräumt, ist diese als sozialversicherungsfreie Abgangsentschädigung anzusehen, die zu keiner Verlängerung der Pflichtversicherung führt. (VwGH 16. 11. 2005, 2005/08/0048)