VfGH kippt Steuerbegünstigung für kollektivvertragliche Dienstreisen

Die steuerliche Bevorzugung von „Dienstreisen aufgrund lohngestaltender Vorschriften“ verstößt gegen den Gleichheitssatz und ist daher verfassungswidrig. Die Aufhebung tritt erst mit Ende 2007 in Kraft. (VfGH 22. 6. 2006, G 147/05 ua, V 111/05 ua)