Ruhen des Arbeitslosengeldes bei Auslandsaufenthalt

Grundsätzlich ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn sich der Arbeitslose im Ausland aufhält und nicht internationale Verträge die Weiterzahlung des Arbeitslosengeldes vorsehen. Auf Antrag des Arbeitslosen ist das Ruhen jedoch nach Anhörung des Regionalbeirats bis zu einer Dauer von drei Monaten nachzusehen, wenn berücksichtigungswürdige Umstände vorliegen.