Risikohaftung des Dienstgebers für Schäden am Privat-Pkw des Dienstnehmers

Dienstreisen werden von Dienstnehmern häufig nicht in einem vom Dienstgeber zur Verfügung gestellten Firmenfahrzeug unternommen; oft benutzen Dienstnehmer ihren Privat-Pkw. Daher stellt sich in der Praxis die Frage, ob und inwieweit der Dienstgeber für Schäden (unfallbedingte Schäden, Parkschäden) haftet, die einem Dienstnehmer anlässlich einer Dienstreise mit seinem Privat-Pkw entstehen.