Kontrollmeldeversäumnis im Arbeitslosenversicherungsrecht

Nach den Bestimmungen des Arbeitslosenversicherungsgesetzes verliert ein Arbeitsloser, der einen Kontrollmeldetermin unentschuldigt versäumt, vorübergehend seinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. In einer neueren Entscheidung verschärft der VwGH die Kriterien für die wirksame Vorschreibung eines Kontrollmeldetermins (VwGH 19. 9. 2007, 2006/08/0221).