Sonderzahlungen – Höhe bei Entgeltschwankungen

Kollektivverträge bemessen Sonderzahlungen häufig nach der Höhe des im Zeitpunkt der Fälligkeit gebührenden Gehalts/Lohns. Dies führt dazu, dass es bei Gehalts-/Lohnerhöhungen im Laufe des Anspruchszeitraums (Kalenderjahr, in manchen Fällen auch Arbeitsjahr) grundsätzlich zu keinen Mischberechnungen (Aliquotierungen) kommt. Fragen der Aliquotierung von Sonderzahlungen stellen sich bei grundlegenden Änderungen der Beschäftigung, wie bei einem Wechsel zwischen Voll- und Teilzeitbeschäftigung...