Freizügigkeitsbestätigungen für „neue“ EU-Bürger

Gemäß § 32a Ausländerbeschäftigungsgesetz (AuslBG) können Bürger aus den „neuen“ EU-Staaten und deren Angehörige (Ehegatten, Kinder), wenn sie berechtigt sind, in Österreich zu arbeiten, eine Bestätigung ihres Rechts auf Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt („Freizügigkeitsbestätigung“) verlangen. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die dafür notwendigen Voraussetzungen unter Einbeziehung der dazu ergangenen Durchführungsanweisung des BMWA.