Anspruch des (freigestellten) Betriebsratsmitglieds auf Beistellung einer Sekretärin bei Umstrukturierung und Betriebsänderungen?

Der OGH hatte sich erstmals über Klage des Angestelltenbetriebsrats eines Unternehmens mit der Frage zu befassen, ob der Arbeitgeber verpflichtet ist, dem (freigestellten) Betriebsratsmitglied eine vollzeitbeschäftigte Sekretärin zur Verfügung zu stellen. Er hat dies mit der Begründung bejaht, dass dem Betriebsrat gerade in Phasen der Umstrukturierung und bei Betriebsänderungen ein größeres Bedürfnis an Bürokapazitäten zukommt als in Phasen des regelmäßigen Betriebsablaufs (OGH 20. 8. 2008, 9 ObA 89/07i).