Erschwerungsverbot im Dienstzeugnis

Die Abfassung eines Dienstzeugnisses ist manchmal eine schwierige Angelegenheit, da der Arbeitgeber dabei einerseits das Erschwerungsverbot, andererseits aber auch das Wahrheitsgebot beachten muss (vgl Cerwinka/Knell/Schranz, Dienstzeugnisse; Gerhartl, Probleme des Dienstzeugnisses, ASoK 2008, Seite 413). Wie auch aus einer OGH-Entscheidung ersichtlich ist, kommt als „Ausweg“ für den Arbeitgeber daher bisweilen nur die Ausstellung eines „einfachen“ Dienstzeugnisses in Betracht ( OGH 17. 12. 2008, 9 ObA 164/08w).