Welcher Sozialversicherungsbestimmung unterliegen Vorstände?

Das 2. Sozialrechts-Änderungsgesetz 2009 (2. SRÄG 2009), mit welchem geregelt wurde, dass Vorstandsmitglieder ab 1. 8. 2009 nur dann dem Spezialtatbestand gemäß § 4 Abs 1 Z 6 Allgemeines Sozialversicherungsgesetz (ASVG) unterliegen, wenn sie nicht schon als Dienstnehmer nach § 4 Abs 1 Z 1 iVm Abs 2 ASVG (echtes Dienstverhältnis) pflichtversichert sind, hat in der Praxis für einige Verunsicherung gesorgt. Nach Meinung mancher Gebietskrankenkassen (zB Oberösterreich) sollte sich diese Bestimmung...