Unbeachtlichkeit einer einvernehmlichen Lösung bei Wiedereinstellungszusage

Die Frage der Auflösung eines Dienstverhältnisses aufgrund eines (längeren) Krankenstands erhitzt immer wieder die Gemüter. In einem lange erwarteten Erkenntnis stellte der Verwaltungsgerichtshof jetzt fest, dass für den Fall einer von vornherein vereinbarten Wiedereinstellungszusage die Unterbrechung nichtig ist (VwGH 15. 5. 2010, 2007/08/0327).