Auslegung einer Kündigungserklärung

Verkürzt der Arbeitgeber die bei einer Kündigung einzuhaltenden Fristen und/oder Termine, so muss er dem Arbeitnehmer das fiktive Entgelt zahlen, das dieser für den Zeitraum erhalten würde, während dessen das Arbeitsverhältnis bei ordnungsgemäßer Kündigung noch angedauert hätte. Ob eine Kündigungserklärung in diesem Sinn zu verstehen ist, ist eine – oft schwierig zu beantwortende – Auslegungsfrage.