Lohnerhöhung für Arbeiter in Bauindustrie und Baugewerbe ab 1. 5. 2011

Die Kollektivvertragspartner haben sich im Vorjahr für einen Kollektivvertragsabschluss auf drei Jahre geeinigt (siehe PV-Info 5/2010, Seite 11 f). Als Erhöhungsprozentsatz für die Lohnerhöhung ab 1. 5. 2011 wurde der durchschnittliche Verbraucherpreisindex (VPI) von März 2010 bis Februar 2011 plus 0,85 Prozentpunkte vereinbart. Da der VPI in diesem Zeitraum 2,1 % beträgt, ergibt sich dadurch eine Lohnerhöhung von 2,95 % für eine Laufzeit von zwölf Monaten.