VwGH widerspricht der bisherigen Praxis der BUAK zur Einstufung als Facharbeiter

Der VwGH hat klargestellt, dass der Grundsatz, wonach sich die Einstufung in eine bestimmte Verwendungsgruppe eines Kollektivvertrags (KV) nach den tatsächlich geleisteten Diensten richtet, dann nicht gilt, wenn der KV (zumindest auch) formale Voraussetzungen für die Einstufung ausdrücklich festlegt (VwGH 16. 3. 2011, 2008/08/0096).