DB-Befreiung für wesentlich beteiligten Gesellschafter-Geschäftsführer bei Behinderung?

Aus der ständigen Judikatur des VwGH ergibt sich, dass die Bezüge und sonstigen Vorteile wesentlich beteiligter Gesellschafter-Geschäftsführer regelmäßig dem Dienstgeberbeitrag zum Familienlastenausgleichsfonds unterliegen. Nach § 41 Abs 4 lit e FLAG gehören Arbeitslöhne, die an Arbeitnehmer gewährt werden, die als begünstigte Personen gemäß den Vorschriften des Behinderteneinstellungsgesetzes (BEinstG) beschäftigt werden, nicht zur Beitragsgrundlage. In der Entscheidung des VwGH vom 29...