Erst nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses geschlossener Pensionskassenvertrag

Ein zeitwidrig gekündigter Arbeitnehmer kann im Wege des Schadenersatzes jene Ansprüche geltend machen, die ihm bei ordnungsgemäßer Beendigung des Arbeitsverhältnisses zugestanden wären. Der Umfang dieser Ersatzansprüche ist jedoch (ua) durch das Erfordernis des Rechtswidrigkeitszusammenhangs begrenzt. Demnach besteht zB kein Anspruch auf Einbeziehung in einen erst nach (zeitwidriger) Beendigung des Arbeitsverhältnisses geschlossenen Pensionskassenvertrag ( OGH 22. 8. 2012, 9 ObA 10/12d).