Wirtschaftstreuhänder für IFB-Verlängerung

(apa) — Für eine Verlängerung des 30%igen Investitionsfreibetrages bis Ende 1994 spricht sich die Kammer der Wirtschaftstreuhänder aus. Als Begründung nennt Kammerpräsident Ernst Traar notwendige Investitionen, welche die Unternehmen noch heuer im Hinblick auf den bevorstehenden EU-Beitritt tätigen würden. Außerdem zeichne sich die erwartete Konjunkturverbesserung »vorerst nur in kleinen Schritten ab«. Der Investitionsfreibetrag, der als Konjunkturanreiz vorübergehend für 14 Monate bis 1. April 1994 von 20 auf 30 Prozent erhöht worden war, soll im Zuge der zweiten Steuerreformetappe danach bleibend auf 15% abgesenkt werden.