Zollfreigrenze beträgt ab 1. April 2500 S

(BMwA) — Statt um bisher 1000 Schilling dürfen ab 1. April 1994 Waren im Wert von 2500 Schilling zollfrei aus den Ländern der Europäischen Union (EU), der Schweiz und Liechtenstein nach Österreich eingeführt werden, erklärte Wirtschaftsminister Dr. Wolfgang Schüssel anläßlich der Mitunterzeichnung der neuen Reisefreigrenzen-Verordnung. Diese Erhöhung kann deshalb vorgenommen werden, weil auch die EU den Betrag für die freie Wareneinfuhr von Österreich in die Gemeinschaft anheben wird. Mit...