Entlassung - Vertrauensunwürdigkeit

Daß der Arbeitnehmer die telefonische Anfrage des Arbeitgebers (im Zusammenhang mit erbetener Urlaubsverlängerung), ob er einen Verkehrsunfall erlitten habe, fälschlich bejaht hat, reicht nicht aus, um daraus den Tatbestand der Vertrauensverwirkung im Sinne des § 27 Z 1 AngG dritter Fall AngG ableiten zu können. (Zu § 27 Z 1 AngG; OGH