Keine Geschäftsführerhaftung bei zeitgerecht beantragter und zu Recht bewilligter Zahlungserleichterung

Wird zeitgerecht im Sinn des § 230 Abs. 3 BAO die ratenweise Abdeckung des Abgabenrückstands beantragt und diesem Antrag stattgegeben, dann ist der Geschäftsführer nur verhalten, die gemäß dem Tilgungsplan fällig werdenden Ratenzahlungen zu leisten.