Alleinverdienerabsetzbetrag und Vorfragenbindung hinsichtlich der Einkünfte des Ehepartners

Beim Alleinverdienerabsetzbetrag ist für die Beurteilung, ob die Einkünfte des (Ehe-)Partners den Grenzbetrag überschreiten, der Gesamtbetrag der Einkünfte die maßgebende Größe, die – falls vorhanden – um bestimmte steuerfreie und tarifbegünstigte Einkünfte zu erhöhen ist. Der Gesamtbetrag der Einkünfte im Sinn des § 2 Abs. 2 EStG 1988 Alle Zitate des EStG beziehen sich auf das EStG 1988. ist „Spruchbestandteil des Einkommensteuerbescheids und bildet ein wesentliches Sachverhaltselement...