§ 295a BAO als Vehikel zur Korrektur der Investitionszuwachsprämie?

Immer wieder stützt das Finanzamt Bescheide, mit denen es eine bereits bescheidmäßig zuerkannte Investitionszuwachsprämie (IZP) wieder aberkennt, auf § 295a BAO und behandelt das Ausscheiden von Wirtschaftsgütern als rückwirkendes Ereignis. Der UFS vermied zwar die Klärung dieser Grundfrage, zeigte aber einige damit verbundene Schwierigkeiten und Grenzen auf.