Entziehung aus der zollamtlichen Überwachung nach einer ins Leere gehenden Zollanmeldung

Dass die Unterlassung der (Wieder-)Gestellung von im Versandverfahren beförderten Waren zum Entstehen der Zollschuld gemäß Art. 203 ZK führt, steht nach ständiger Rechtsprechung und Lehre außer Zweifel. Wie ist aber vorzugehen, wenn die Waren nur vermeintlich in das Versandverfahren überführt wurden und sich herausstellt, dass es weder einen Hauptverpflichteten gab noch eine gültige Sicherheitsleistung vorlag? Mit dieser Frage hatte sich der UFS im Zuge einer Entscheidung betreffend die...