Grundsteuerbefreiung für einen eine religiöse Bekenntnisgemeinschaft fördernden Verein

Bei einem Verein, der eine – im Unterschied zu anerkannten Religionsgesellschaften – abgabenrechtlich nicht begünstigte religiöse Bekenntnisgemeinschaft förderte, ergab sich die Frage, inwieweit auch für ihn eine – anerkannten Religionsgesellschaften zustehende – Grundsteuerbefreiung anwendbar sei. Der UFS hat diese Befreiung der mittlerweile anerkannten Religionsgemeinschaft in verfassungskonformer Interpretation gleichsam rückwirkend berücksichtigt.