„Ich halte eine eigenständige, völlig unabhängige erstinstanzliche Gerichtsbarkeit auch im Steuerrecht für unerlässlich“

Dietmar Gosch begann seine Laufbahn nach dem Studium der Rechtswissenschaften, der Assistenzzeit und Promotion und dem Referendariat im Jahr 1979 in der Hamburger Finanzverwaltung und wechselte 1983 als Richter zum Finanzgericht Hamburg. 1991 wurde er zum Richter am BFH ernannt. Hier gehörte er zunächst dem hauptsächlich für die ertragsteuerliche Behandlung von Freiberuflern und Gewerbetreibenden zuständigen XI. Senat an; seit 1995 ist er Mitglied im I. Senat, der sich im Wesentlichen mit...