Keine „klassischen Großmutterzuschüsse“, sondern Zuschuss der „Großmutter“ an die Beteiligungsholding und Zuschuss der Beteiligungsholding an die „Enkelgesellschaft“