Domainübertragung: Liegt eine Entnahme oder ein Verkauf vor?

Nach wie vor sind Entscheidungen von Finanzbehörden zur steuerlichen Behandlung von Internetdomains dünn gesät. Unter „Domain“ versteht man eine Internetadresse. Sie wird nur einmal vergeben und durch einen schuldrechtlichen Anspruch aus dem Registrierungsvertrag, den der „Domainholder“ gegen die Vergabestelle hat, abgesichert. Ein Internetauftritt ist umso erfolgreicher, je einprägsamer und aussagekräftiger die zugehörige Internetadresse, eben die Domain, ist. Ihr Wert wird somit von ihrer...