Einstellen der Betätigung als Wiederaufnahmsgrund bei Liebhaberei?

Wird eine Eigentumswohnung im Zeitpunkt eines Gesamtverlusts aus der Vermietung verkauft, so stellt der Wohnungsverkauf allein keine neue Tatsache dar, die zu einem anderslautenden Einkommensteuerbescheid geführt hätte, da für die Liebhabereibeurteilung vielmehr entscheidend ist, ob die Wohnungsveräußerung bereits bei Beginn der Betätigung beabsichtigt war bzw. ob die Betätigung, wäre sie unter den gleichen Bedingungen fortgeführt worden, geeignet gewesen ist, innerhalb des absehbaren Zeitraums...