Liebhaberei: Beweis einer beabsichtigten vorzeitigen Darlehensrückzahlung

Um bei Beendigung einer mit Verlusten verbundenen Betätigung der Einstufung als Liebhaberei zu entgehen, wird von den Abgabepflichtigen oftmals eine angeblich bereits bei Beginn beabsichtigte – jedoch tatsächlich niemals erfolgte – vorzeitige Darlehenstilgung behauptet. Der VwGH verlangt den Beweis für eine ernsthafte Absicht für eine vorzeitige Tilgung durch Vorlage geeigneter Unterlagen wie Versicherungs- oder Bausparverträge. Eine nun vorliegende Entscheidung des UFS hat diese Rechtsprechung...