Nichtanerkennung einer stillen Gesellschaft, Kenntnis der Wiederaufnahmegründe

Beteiligt sich der (mittelbar) beherrschende Gesellschafter einer GmbH an dieser als atypisch stiller Gesellschafter, ist die stille Gesellschaft nicht anzuerkennen, wenn der Gesellschaftsvertrag schon an der Wurzel derart unüblich ist, dass ihn die GmbH in dieser Form mit einem fremden Dritten nie geschlossen hätte.Der Wiederaufnahmegrund kann durch die Berufungsinstanz nicht geändert, wohl aber ergänzt werden. Ob der Abgabenbehörde ein Sachverhalt bereits bekannt ist, ist nach dem Wissen...