3.2. Übertragung stiller Reserven