3.3.2. Komplexität der vertraglichen Beziehungen