8.6. Das Arsenal der Antifragilität