DIE RÜGEOBLIEGENHEIT NACH § 16 ABS 1 Z 1 MRG (Teil II) *)